Lohnschlachtung

André Heinig

Nach einer Produktionsumstellung von Ziegenmilch auf Ziegenwurst begann 2002 die Firmenentwicklung zur Lohnschlachtung.

Die dafür benötigte Fleischerei wurde von 2002 bis 2004 errichtet.

Der Schwerpunkt lag nach der Eröffnung ausschlie▀lich auf der Schlachtung und Verarbeitung von Ziegen. Bereits nach kurzer Zeit wurde durch eine ständig steigende Nachfrage zur Schlachtung von Rindern und Schweine die Ziegenwurstherstellung verdrängt.

In der Nacht vom 07.03.2005 brannten leider vier Räume der Fleischerei vollständig aus. Nach sieben schweren Monaten des Wiederaufbaus, konnte die Schlachtung jedoch wieder aufgenommen werden.

Seitdem erfährt die Lohnschlachtung eine stetig steigende Nachfrage. Durch die ständigen Serviceerweiterungen, die hohe Kundenzufriedenheit und der Erhaltung der Bausubstanz auf hohem Niveau, zählen wir seit dem 01.01.2010 zu den EU Schlachtbetrieben, mit Spezialisierung auf die Zerlegung und Verarbeitung von Farmwild.